Tipps zur Rezeptsuche

Du fragst dich, was du heute kochen kannst? Auf Restegourmet gibst du ein, welche Zutaten dir zur Verfügung stehen und bekommst dann Rezepte angezeigt, die mit diesen Zutaten umzusetzen sind. Dieses Konzept wird auch als Kühlschranksuche bezeichnet, und ist eine super Sache, wenn du keine Lebensmittel verschwenden möchtest.

Oder du gibst einfach ein, auf welche Zutatenkombination du gerade Lust hast und gehst dann einkaufen.

Wenn du einfach loslegst und einige Zutaten eingibst, wirst du schon gute Ergebnisse erhalten. Um allerdings noch passendere Rezepte zu finden, kannst du zusätzlich noch unsere Suchtipps und Beispiele auf dieser Seite anschauen. Du wirst noch den einen oder anderen Kniff lernen, und kannst das Potential von Restegourmet voll ausschöpfen.

Tipps

Wichtigkeit der Zutaten

Du hast die Möglichkeit, Zutaten zu markieren, die auf jeden Fall in den gefunden Rezepten enthalten sein müssen. Dazu musst Du einmal auf die jeweilige Zutat klicken. Sie erscheint dann grün.

Falls eine Zutat auf keinen Fall in den Rezepten enthalten sein soll, klicke zweimal auf die Zutat, damit sie rot erscheint.

Kategorien

Neben Zutaten, kannst du in der Suche auch Zutatenkategorien angeben.

Hast Du zum Beispiel Spaghetti zuhause — es Dir aber auch egal ist, wenn Du Rezepte mit Spiralnudeln angezeigt bekommst — gib doch einfach "Nudeln" statt "Spaghetti" an. So bekommst Du alle Rezepte angezeigt, in denen Nudeln enthalten sind.

Ein weiteres Beispiel ist die Angabe der Kategorie "Gewürze". Damit wird angenommen, dass Du alle Gewürze (die sich ja oft in einem Rezept ersetzen lassen) vorrätig hast. Das hat den Vorteil, dass Rezepte mit vielen Gewürzen nicht aufgrund der vielen fehlenden Zutaten erst weiter unten in den Suchergebnissen auftauchen.

Viele Zutaten eingeben

Wir suchen Rezepte …

Möchtest Du Rezepte, die du nutzen kannst, ohne einkaufen gehen zu müssen, solltest Du möglichst viele Zutaten angeben. Eine Suche nach einer Hauptspeise mit lediglich "Salz, Pfeffer & Mehl" wird selbstverständlich keine befriedigenden Ergebnisse auswerfen.

Mitdenken

Die Ergebnisse, die man Durch unsere Suche erhält, hängen ausschließlich davon ab, welche Angaben Du machst. Wie auch sonst im Leben ist es also ratsam, das Gehirn einzuschalten. ;)

Soll heißen, dass man keine guten Ergebnisse erhalten wird, wenn als Kategorie "Dessert" ausgewählt und als Zutaten "Tomaten, Nudeln und Hackfleisch" angegeben wurden. Noch hoffnungsloser ist es, mit der Zutat "Steak" nach vegetarischen Rezepten zu suchen. Leuchtet ein, ne?

Beispiele

Hauptspeisensuche

Du möchtest Mittagessen, und hast hast verschiedene Zutaten in der Küche. Diese gibst Du an, und startest die Suche.

Das Gefühl, unbedingt die Zucchini verwenden zu müssen, übermannt Dich. Gleichzeitig merkst Du, dass Du gerade überhaupt keine Lust auf Auberginen hast.

Salat mit Käse

Du möchtest einen Salat machen, in welchem auf jeden Fall Käse enthalten ist. Welcher Käse ist Dir egal, den willst Du sowieso noch einkaufen gehen. Eisbergsalat, Tomaten, Paprika, Öl, Essig und diverse Gewürze hast Du zuhause.

Drink mit Alkohol

Du hast 7 Liter Maracujasaft geschenkt bekommen. Es ist Sommer und Du möchtest Alkohol trinken (natürlich nicht zu viel; ist ja ungesund). Eine Orange findest du auch noch.

Drink ohne Alkohol

Am nächsten morgen hast Du immer noch richtig viel Maracujasaft und möchtest Dir daraus einen Drink machen, in dem aber diesmal lieber weniger gar kein Alkohol mehr enthalten sein soll.

Noch Fragen?

Falls du weitere Fragen hast, dann meld dich doch einfach bei uns: info@restegourmet.de. Wir freuen uns über Post!